Mit großer Sorge blicken die Winzer in ihre Weinberge. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag gab es in mehreren Orten in Mainfranken Frostschäden. So wurden beispielsweise in Himmelstadt, Sulzfeld oder Stammheim, aber auch am Würzburger Stein bis zu -4 ° Celsius gemessen. Besonders problematisch war, dass es nicht nur in den Morgenstunden kalt war, sondern die Temperaturen bereits nach Mitternacht unter 0° Celsius fielen. So erfroren viele frische Triebe.

Eine genaue Schadensbilanz kann momentan aber noch nicht gezogen werden. Weinbaupräsident Arthur Steinmann, geht allerdings davon aus, dass praktisch ganz Mainfranken betroffen war.

Um solche Frostschäden zu verhindern, hat die Landesanstalt für Weinbau in Veitshöchheim am Donnerstagmorgen wieder mehrere Tests unternommen, die Weinberge warm zu halten. Die Projekte laufen allerdings nur punktuell und sind noch lange nicht serienreif. Auch am Freitagmorgen werden die Minustemperaturen genutzt, um weitere solche Versuche zu unternehmen.

Auch der Spargel wächst bei den aktuellen Temperaturen nur schlecht. Es kommt daher teilweise zu Engpässen beim Nachschub. Steigen die Temperaturen allerdings wieder, so wächst auch der Spargel einfach weiter.

Marktheidenfeld: Falscher Bankmitarbeiter klaut Karte und Geld
Symbolfoto: Dieter Schütz / pixelio.de
17.10.2017 - 12.48 Uhr

Marktheidenfeld: Falscher Bankmitarbeiter klaut Karte und Geld

Trickdiebstahl in Marktheidenfeld. Am Dienstag kam ein junger Mann in die Wohnung einer Rentnerin unter ...

Gaubüttelbrunn: Rettung aus Dachstuhlbrand
Foto: Jörn Schleider / pixelio.de
17.10.2017 - 12.42 Uhr

Gaubüttelbrunn: Rettung aus Dachstuhlbrand

Engagierte Nachbarn haben am Dienstag die Bewohner eines brennenden Hauses gerettet. Der Dachstuhl des Hauses ...

Marktheidenfeld: Betrunkener LKW-Fahrer fährt Stromkasten um
Foto: Funkhaus Würzburg
17.10.2017 - 11.58 Uhr

Marktheidenfeld: Betrunkener LKW-Fahrer fährt Stromkasten um

Völlig betrunken war ein LKW-Fahrer in Marktheidenfeld unterwegs. Am frühen Dienstagmorgen krachte der 53-jährige Bulgare ...

3 spannende Fakten rund um die Wirtschaftsregion Würzburg und Co.
16.10.2017 - 13.38 Uhr

3 spannende Fakten rund um die Wirtschaftsregion Würzburg und Co.

Schon in den vergangenen Jahren verbuchte die Wirtschaftsregion Würzburg einen starken Aufschwung. Immer wichtiger wird ...

Würzburg: Die kulinarische Nummer Eins der Bundesliga
pexels.com
13.10.2017 - 8.47 Uhr

Würzburg: Die kulinarische Nummer Eins der Bundesliga

Ob Hundeleine, Badeente, Toaster oder Akkuschrauber, in der kunterbunten Auswahl der Bundesliga Fanartikel scheint es ...

Parfum: So hält das beliebte Geschenk deutlich länger
Flickr NUIT D'ISSEY - PARFUM Jan-Willem Reusink
12.10.2017 - 12.33 Uhr

Parfum: So hält das beliebte Geschenk deutlich länger

Ob zum Geburtstag, Valentinstag oder an Weihnachten – ein Parfüm ist für viele Menschen nach ...