Es ist die erste Synagoge der Stadt Lohr gewesen: In der Kellereigasse erinnert seit Montagvormittag eine Gedenktafel daran. Hier haben Juden einige Jahre lang Räume für einen Betsaal gemietet. Vorher mussten sie am Sabbat und an Feiertagen nach Steinbach laufen, was aber gegen ihre Regeln verstieß. Im Jahr 1871 wurde dann die Synagoge in der Fischergasse in Lohr eingeweiht, die aber in der Reichpogromnacht 1938 zerstört wurde.



Weitere Bilder zur Meldung:

<< Zurück zur Übersicht