Die Häuser in Würzburg sollen grün werden. Die Stadt startet ab sofort deshalb ein Förderprogramm für Fassadenbegrünung. Wer seine Häuserfassade mit Pflanzen bestückt erhält einen Zuschuss. Auch Projekte wie Urban Gardening für die Selbstversorgung oder Gemeinschaftsgarten-Projekte können von dem Programm profitieren. Es gibt Zuschüsse von bis zu 5.000 Euro. Für eine Baumpflanzung kann es bis zu 1.500 Euro möglich. Maximal werden 50 Prozent der Gesamtkosten von der Stadt übernommen.

Begrünung auf Hausdächern und an Wänden sorge für ein schöneres Stadtbild, bessere Luft und Lebensraum für Tiere. Zudem sorge es im Sommer für eine natürliche Abkühlung des Stadtklimas.

Unterfranken: Zufriedenheit bei FDP und AfD
Grafik: Bundeswahlleiter
25.09.2017 - 16.17 Uhr

Unterfranken: Zufriedenheit bei FDP und AfD

Sie sind die großen Gewinner der Bundestagswahl: FDP und AfD haben es rein geschafft. Für ...

Karlstadt: Schnelle Reaktion verhindert Unglück
Foto: Funkhaus Würzburg
25.09.2017 - 15.38 Uhr

Karlstadt: Schnelle Reaktion verhindert Unglück

Das beherzte Eingreifen eines 18- jährigen Autofahrers hat eine Katastrophe verhindert. Am Sonntagnachmittag bemerkte der ...

Marktheidenfeld: Frau angefahren, Täter begeht Fahrerflucht
Georg Sander_pixelio.de
25.09.2017 - 15.00 Uhr

Marktheidenfeld: Frau angefahren, Täter begeht Fahrerflucht

Eine Frau ist am Donnerstagnachmittag auf einem Parkplatz angefahren worden. Der vermeidliche Täter beging nach ...

Die wundersame Hanfpflanze
21.09.2017 - 11.48 Uhr

Die wundersame Hanfpflanze

Hanf ist zur Zeit im Trend. Die Pflanze, die leider wegen ihres Rufs als Droge ...

Mit dem perfekten Lehrer optimal Italienisch lernen
pixabay.com
19.09.2017 - 13.25 Uhr

Mit dem perfekten Lehrer optimal Italienisch lernen

Das Beherrschen von Fremdsprachen wird heutzutage immer wichtiger, weil zum einen die wirtschaftliche Globalisierung insbesondere ...

Technologischer Fortschritt: Gaming-Szene entwickelt sich immer weiter
©istock.com/mipan
15.09.2017 - 11.25 Uhr

Technologischer Fortschritt: Gaming-Szene entwickelt sich immer weiter

Jahrelang fristeten Computerspiele ein Dasein als Hobby für einsame Sonderlinge. Doch dann kam das Internet ...