Würzburg: 90.000 Euro für Würzburger Krebsforschung

24.10.2022, 14:28 Uhr in Stadtgespräch
Forschung hilft 2022
Die ausgezeichneten Forscherteams mit Schirmherr Tim Lobinger (5. v.r.). Foto: Daniel Peter

„Forschung hilft“ unterstützt sechs wissenschaftliche Projekte der Uniklinik

Die Würzburger Stiftung "Forschung hilft" hat insgesamt 90.000 Euro für die Krebsforschung an der Uniklinik Würzburg übergeben. Damit sollen weiterhin innovative wissenschaftliche Projekte unterstützt werden. Sechs Würzburger Forschergruppen,
die mit neuen Ideen die Behandlung von Krebspatientinnen und -patienten
verbessern wollen, durften sich in diesem Jahr über die Annerkennung und Förderung ihrer Forschung freuen.

Schirmherr der Preisverleihung war der ehemalige Stabhochsprung Weltmeister Tim Lobinger, der seit mehreren Jahren gegen eine Krebserkrankung kämpft

Große Herausforderung in schwierigen Zeiten

„Inklusive der diesjährigen Preise haben wir seit der Gründung der Stiftung insgesamt fast 448.000 Euro ausgeschüttet. Dabei wurden bislang 30 Projekte gefördert“, bilanziert Gabriele Nelkenstock, die Vorsitzende des Stiftungsrats. Dies sei umso beachtlicher, als das Spendenaufkommen seit Beginn der Corona-Pandemie deutlich gesunken sei. „Auch wenn Covid-19, der Ukraine-Krieg und die Sorge um die Energieversorgung die Welt derzeit in Atem halten und die Schlagzeilen bestimmen – der Kampf gegen Krebs ist und bleibt eine der großen Herausforderungen unserer Gesellschaft. Deshalb zählen wir auch in schwierigen Zeiten auf Unternehmensspenden und die Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger in ganz Deutschland“, betont Nelkenstock. Gerade das letztgenannte
Bürgerengagement ist einer der Grundpfeiler der Stiftung.

Das Thema Krebs geht alle an

„Vor dem Hintergrund, dass statistisch gesehen aktuell jede und jeder Zweite in Deutschland damit rechnen muss, im Lauf des Lebens an Krebs zu erkranken, ist eine Spende für die Krebsforschung auch eine Investition in die gesundheitliche Zukunft – für einen selbst, wie auch für Angehörige, Freunde und Bekannte“, verdeutlicht Prof. Dr. Hermann Einsele, Direktor der Medizinischen Klinik II des UKW und Mitglied des
Stiftungsrats.


Wer die Stiftung „Forschung hilft“ unterstützen will, kann auf folgendes Konto spenden:

Stiftergemeinschaft der Sparkasse Mainfranken Würzburg

IBAN DE19 7905 0000 0000 0655 65

BIC: BYLADEM1SWU