Büro aufräumen - so gelingt es

vor 4 Monaten in Service, Anzeige
Büro und Computer - pixabay.com
Bild: pixabay.com

Ein Büro aufräumen macht keiner so gerne. Allerdings ist Ordnung das halbe Leben. Wer einen aufgeräumten Arbeitsplatz hat, kann sich besser konzentrieren. Egal ob man für die Fahrzeugortung oder für den Einkauf zuständig ist. In einem ordentlichen Arbeitsumfeld spart man Zeit und Nerven.

Oftmals verbringen die Menschen den Großteil ihrer Zeit auf der Arbeit. Warum sollte man nur zuhause Ordnung halten? Schließlich verbringt man mindestens 40 Stunden im Büro. Es gibt daher gute Gründe seinen Arbeitsplatz effizient zu gestalten. Wer auf der Arbeit produktiver ist, wird zufriedener was einen positiven Einfluss auf das Wohlbefinden hat.

Nicht einfach loslegen

Wer schnell loslegt und keinen Plan hat, wird ein großes Chaos verursachen. Daher sollte man im Vorfeld ein gutes System erarbeiten. Dadurch kann man effizienter und entspannter aufräumen. Abhängig davon ob man im Homeoffice oder in einem Großraumbüro arbeitet, braucht man eine Strategie.

Sofern man alleine arbeitet, sollte man seine eigenen individuelle Strategie entwickeln. Wenn man mit Kollegen arbeitet, sollte man diese in die Aktion mit einbeziehen.

Bevor es richtig losgeht, sollte man folgende Fragen beantworten:

  • Wo muss aufgeräumt werden?
  • Welche Gegenstände können entsorgt werden?
  • Welche Geräte und Materialien wurden seit langer Zeit nicht mehr genutzt?
  • Wie kann man die Gegenstände effektiver verstauen?

Wichtig ist, dass jeder Mitarbeiter eigenständig darüber entscheidet damit es im Anschluss nicht zu Missverständnissen kommt. Dinge, die man nicht mehr braucht, sollte man sofort entsorgen. Alternativ kann man sie unter den Schreibtisch stellen. Alternativ kann man mit Post-Its arbeiten. Diese klebt man vor der Aufräumaktion.

Sollte das Büro großartig aufgeräumt werden, ist ein Meeting im Vorfeld sinnvoll. Die Aufräumaktion sollte man mit Kollegen besprechen.

Aufräumaktion planen

Die Großaktion muss man in einem Meeting besprechen. Auf diese Weise wird Raum für Fragen geschaffen. Weiterhin kann das Management über die anfallenden Schritte in Kenntnis gesetzt werden. Ein Meeting ist weiterhin eine sehr gute Möglichkeit neue und kreative Ideen zu sammeln. Dadurch kann der Alltag im Büro in Zukunft noch besser organisiert werden.

Weiterhin kann ein fester Termin kommuniziert werden an dem es zu Einschränkungen im Arbeitsablauf kommt. Die Mitarbeiter können sich auf diese Weise besser auf die Situation einstellen und ihre wichtigsten Tätigkeiten im Vorfeld erledigen.