Gastgeschenke und Mitbringsel: so schenken die Deutschen

vor 7 Jahren in Service, Anzeige
1390380050geschenke
Bild: © Digital Vision/Thinkstock

So verschieden die einzelnen Bundesländer, so unterschiedlich fallen auch Konsumverhalten und Geschenke aus. Mitbringsel für die Verwandten in Norddeutschland oder ein Souvenir aus der Heimat für die Freunde in den USA – was Geschenke angeht, ticken die Bundesbürger offensichtlich nicht einheitlich.

Typisch deutsche Mitbringsel

Wer noch auf der Suche nach witzigen Ideen für Gastgeschenke und Mitbringsel ist, findet im Internet reichlich Inspiration. Dort kann man auch kreative Fotogeschenke erstellen oder in Online-Shops passende Artikel ordern. Geschenke sind in Deutschland eine relativ individuelle Angelegenheit. Gibt es also überhaupt so etwas wie ein typisch deutsches Geschenk? Das Fotoalbum steht im Ranking der Gastgeschenke ganz weit oben. Im Ermangelung besserer Ideen kommen dann klassische Geschenke wie Bücher oder Kleidung mit ins Gepäck. Wenn es ins weit entfernte Ausland geht, machen landestypische Geschenke – vorzugsweise Fresskörbe – am meisten Sinn. Doch Vorsicht: Viele deutsche Produkte sind auch in Ländern wie den USA oder Kanada in fast jedem Supermarkt erhältlich. Das gilt zum Beispiel für Süßigkeiten wie die Ritter Sport Schokolade (findet man bei Walmart und Target) oder Haribo-Produkte (erhältlich bei Walgreens). Selbst Spekulatius kennt man in vielen Ländern der Erde. Zudem ist die Einfuhr von Lebensmitteln, zum Beispiel von typisch deutschem Brot, mittlerweile nicht mehr unproblematisch.

Landestypisches ist immer eine gute Idee

Deutsche Markenprodukte kommen bei den Beschenkten immer gut an. Ob nun ein hochwertiger Füller, eine Uhr oder Werkzeug – das Label „Made in Germany“ steht noch immer für Qualität. Ansonsten ist es auch legitim, etwas zu verschenken, was keinen großen Nutzen, dafür aber einigen Unterhaltungswert hat. Eine deutsche Kuckucksuhr oder einen Gartenzwerg zum Beispiel. Alles, was einen Eindruck der eigenen Heimat vermittelt, ist für den oder die Beschenkten interessant. Also: Keine Scheu vor landestypischen Präsenten!