Kleine Badezimmer ganz groß

vor 4 Jahren in Service, Anzeige
14671828117416202600 2065dfb282 z
Flickr bathroom Vicki Moore CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Kleine Badezimmer wirken schnell zugestellt, weil neben den Sanitär-Anlagen kaum noch Platz für Stauraum ist. Zusätzliche Deko-Elemente können dann noch dazu beitragen, dass der Raum optisch kleiner wirkt, deshalb sollte man bei der Gestaltung und Einrichtung kleine Tricks beachten.

Dusche statt Badewanne

Viele Menschen glauben, der Verzicht auf eine Badewanne bedeutet auch Verzicht auf Komfort. Doch moderne Duschanlagen machen möglich, dass man sich auch unter der Brause gut entspannen kann. Nun nimmt eine Duschkabine zwar weniger Platz ein als eine Badewanne, doch auch Duschen können das Badezimmer schnell kleiner erscheinen lassen als es ist. Das trifft besonders auf Duschen mit blickdichtem Vorhang zu. Bei einer Duschwand aus Glas wie diesen von Badezimmertotal nimmt das Auge die Fläche aber als Einheit wahr und das Bad wirkt dadurch größer. Wer dann noch auf die Duschwanne verzichtet und stattdessen den Duschboden mit denselben Fliesen wie das restliche Zimmer fliest, erreicht damit, dass der Raum noch größer erscheint.

Stauraum klug nutzen

Handtücher, Putzutensilien, Kosmetikprodukte, Fön, Rasierapparat und Zahnbürsten – all diese Gegenstände müssen irgendwie im kleinen Badezimmer verstaut werden, doch für Kommoden und Schränke ist kaum Platz. Daher gilt es, den verfügbaren Raum klug zu nutzen. Statt eines normalen Waschbeckens sollte man nach einem Möbelwaschtisch Ausschau halten. Darin können einige Badutensilien unterkommen und hinter Schranktüren versteckt werden. Manche Bäder sind mit kleinen Nischen ausgestattet. Statt diesen Platz unnötig zu verschenken, können Regalbretter angebracht werden, um zusätzlich Stauraum für Handtücher oder Kosmetikprodukte zu schaffen. Aber auch ein Rollcontainer schafft dank seiner Mobilität Platz. Diese findet man oft in der Abteilung für Bürobedarf, sind aber durchaus praktisch für das Badezimmer.

Starke Kontraste vermeiden

Auch bei der Wahl der Deko-Elemente kann man durch kleine Tricks das Badezimmer größer erscheinen lassen. Man sollte immer darauf achten, dass im Bad Ordnung herrscht. Freie Flächen bringen Ruhe in den Raum und lassen ihn größer wirken – weshalb Regale und Schränke mit Schubfächern oder Türen empfehlenswerter sind als die offene Variante. Auch durch geschickt gewählte Farben kann man das Badezimmer optisch vergrößern. Helle Farben öffnen den Raum – das klassische Weiß trügt außerdem unsere Augen, da hier kaum Umrisse wahrgenommen werden, was das Zimmer weiter erscheinen lässt. Harte Kontraste bei der Farbwahl sollten auch vermieden werden, weil diese Unruhe in das Badezimmer bringen.

Bildrechte: Flickr bathroomVicki Moore CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten