Kykladen – ein Reiseziel der besonderen Art

vor 7 Monaten in Service, Anzeige
Beach 418742 1280

Weiße Häuser schimmern im Licht der untergehenden Sonne, das Wasser schwappt leise an den Strand und die Fischer bereiten sich auf den nächsten Tag vor – die Kykladen sind ein ideales Reiseziel für Landausflüge und für Fahrten mit der Yacht. Einige Sehenswürdigkeiten dürfen bei einer Reise zu den Kykladen auf keinen Fall ausgelassen werden.

Der Ausflug nach Santorin als echter Tipp

Santorin gehört zu den bekanntesten Zielen der Kykladen und dennoch ist es immer lohnenswert, hier einen kleinen Halt einzulegen. Die Insel hat Sehenswürdigkeiten, die zu den echten Hotspots gehören, wie die weiße Kirche mit ihrer blauen Kuppel. Es gibt aber auch den einen oder anderen Geheimtipp. So ist es möglich, einen Ausflug nach Fira zu machen. Hier sind Aussichtspunkte zu finden, die einen tollen Ausblick auf die Insel ermöglichen. Wenn es eher in die kulturelle Richtung gehen soll, bietet sich ein Ausflug nach Akrotiri an. Die archäologische Stätte entführt zu einer Reise in die Vergangenheit.

Delos – die unbewohnte Insel

Viele Besucher wissen gar nicht, dass es bei den Kykladen auch eine unbewohnte Insel gibt. Es handelt sich dabei um Delos. Um Delos zu erreichen, wird bei Mykonos mit dem Boot gestartet. Es ist nicht erlaubt, selbst mit dem Boot oder der Yacht zur Insel zu fahren. Sie darf lediglich in einer geführten Tour besichtigt werden. Auf Delos befindet eine archäologische Stätte, die auch als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet ist. Es heißt, hier sind Artemis und Apollo einst geboren. Wer auf der Insel ist, sollte daher unter anderem das Haus der Delphine, den Tempel der Athener und das Haus des Dionysos besuchen.

Die Wunder der Natur auf Milos

Einen bleibenden Eindruck hinterlässt auch die Insel Milos. Die Vulkaninsel ist besonders bekannt für die beeindruckenden Klippen und die außergewöhnlichen Formationen der Felsen. Hier können Besucher auch entspannen, denn an den zahlreichen Stränden der Insel findet sich eigentlich immer ein Platz zum Erholen. Auch ein Spaziergang am Hafen Milos, dem Adamas, ist zu empfehlen. In Klima finden sich kleine Fischerhäuser in bunten Farben, die nicht einfach gebaut, sondern in die Klippen gehauen wurden. Der Anblick ist bezaubernd und entführt in eine andere Welt.