Modernes Personal-Recruiting

vor einem Monat in Service, Anzeige
Traum Job - pixabay.com
Bild: pixabay.com

Personal-Recruiting hat sich in den letzten Jahren massiv verändert. Insbesondere durch die Nutzung des Internets gibt es immer neue und bessere Angebote, wie sich Bewerber mit einem Unternehmen in Verbindung setzen können. Vor allem auf die beiden größten Karrierenetzwerke ist in diesem Zusammenhang zu verweisen. Es war noch niemals so leicht, mit verantwortlichen Unternehmensführern in Kontakt zu treten wie heute. Dadurch lässt sich auch ein ungewöhnlicher Karriereschritt einschlagen, der abseits der üblichen Routen führt. Besonders in kleineren Betrieben lässt sich so schnell ein neuer Job finden.

Wie neue Karrierechancen durch innovative Geschäftsmodelle genutzt werden können

In größeren Betrieben lässt dies die Struktur in der Regel nicht zu. Man darf aber nicht davon ausgehen, dass diese Betriebe solche Netzwerke nicht zu nutzen wissen. Allerdings wird den Bewerbern nur die Möglichkeit geboten, sich auf ausgeschriebene Stellen zu bewerben. Im Normalfall wird selbst ein guter Kontakt auf die Personalabteilung verweisen müssen. Im Höchstausmaß kann die Bewerbung über den Kontakt bzw. die Kontaktperson nachgereicht werden. Aber auch diese Konstellation ist äußerst selten zu beobachten. Immer mehr Unternehmen nutzen auch die Möglichkeit einer Personalmarketing Agentur. Die Vorteile liegen dabei in den fundierten Fachkenntnissen der Mitarbeiter, dem erhöhten Maß an Neutralität und dem erhöhten Sparpotenzial. Vielfach unbeachtet bleibt auch der Vorteil der besseren Erfolgsmessung.

Personalentwicklung in Großbetrieben versus KMUs

Grundsätzlich kann man konstatieren, dass die Personalentwicklung in kleinen Betrieben wenig systematisiert, vonstattengeht. Das ergibt sich allerdings bereits aufgrund der sehr flachen Struktur in solchen Unternehmen. Das muss nicht unbedingt ein negativer Faktor bei ihren Bestrebungen sein. Sie sollten jedoch die Strukturen erkennen, um entsprechend handeln zu können. In den meisten kleinen Betrieben können Sie eine sehr flache Hierarchie beobachten. Bei Großbetrieben ist die Struktur sehr hierarchisch aufgebaut, daher ist der Kontakt zum unmittelbaren Vorgesetzten sehr wichtig. In einem kleinen Betrieb entscheidet meist der Chef persönlich über eine Weiterbildungsmaßnahme. Daher sollten Sie ein gutes Verhältnis zu ihrem Chef aufbauen. Außerdem kann in einem kleinen Betrieb auch eine niedrige Arbeitsteilung beobachtet werden. Der geringe Delegationsgrad ist auch bei Entscheidungsbefugnissen zu beobachten. Das resultiert in der Praxis auch zu kurzen Informations- und Entscheidungswegen. Für die Personalentscheidungen hat das eine große Bedeutung.