Anzeige

A3 / Würzburg: Unfall mit fünf LKW

vor 8 Monaten in Lokales
1604559403einsatzfahrzeug johanniter malteser brk fh 2018
Foto: Funkhaus Würzburg

Vier Verletzte und hoher Sachschaden - das ist die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochnachmittag auf der A3 bei Würzburg ereignet hat. Gegen 16 Uhr war der Fahrer eines Sattelzugs zwischen den Anschlussstellen Rottendorf und Würzburg-Randersacker in ein Stauende gerast. Die Wucht war so groß, dass er vier bereits stehende LKW aufeinander schob. Der Unfallverursacher wurde schwer, die drei anderen Brummifahrer leicht verletzt. Der Schaden beläuft sich auf eine knappe halbe Million Euro. Neben fünf Polizeistreifen waren Feuerwehren aus Kitzingen, Rottendorf, Theilheim sowie Biebelried mit 50 Einsatzkräften vor Ort. Die Autobahn war für rund eine Stunde in Richtung Frankfurt voll gesperrt. Der Rückstau betrug zeitweise mehrere Kilometer.