Anzeige

Geroldshausen: KZ-Arzt Wirths wird vom Kriegerdenkmal entfernt

vor 5 Monaten in Lokales
Das Kriegerdenkmal in Geroldshausen mit der Nennung Eduard Wirths
Foto: Gemeinde Geroldshausen

Geroldshausen lässt den Namen des KZ-Arztes Eduard Wirths vom Kriegerdenkmal entfernen. Das hat der Gemeinderat am Dienstag einstimmig beschlossen. Wirths war als leitender Standortarzt in Auschwitz für den Tod von hunderttausenden Menschen verantwortlich. Außerdem war er kein Gefallener, sondern nahm sich das Leben. Der Name Wirths soll daher bald vom Kriegerdenkmal entfernt werden. Der Gemeinderat will zusätzlich eine Info-Tafel aufstellen, die in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Auschwitz-Komitee entstehen soll.

Außerdem soll es eine Veranstaltung geben, zu der auch Dr. Josef Schuster eingeladen ist – der Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland. Es geht dabei um die Eröffnung des Beitrags der Gemeinde zur Gedenkstätte DenkOrt Deportationen am Würzburger Hauptbahnhof. Sie soll stattfinden, wenn der Kita-Neubau fertig ist, also voraussichtlich im Juli 2022.

Auch in Würzburg und Bergtheim gibt es Diskussionen über Straßen oder Wege, deren Namenspaten eine dunkle NS-Vergangenheit haben. Margetshöchheim hat schon entschieden, seinen Nikolaus-Fey-Weg umzubenennen.

Mehr zum Thema

Provisorische Infotafel Kriegerdenkmal Geroldshausen Eduard Wirths