Anzeige

Gerolzhofen: 46-Jähriger löst erneut großen Polizeieinsatz aus

vor 2 Monaten in Lokales
Hände mit Polizei-Handschellen nach einer Festnahme zusammengehalten
Foto: Pixabay.com

Noch am Tag seiner Entlassung aus einem Bezirkskrankenhaus hat ein 46-Jähriger am Donnerstagnachmittag in Gerolzhofen (Landkreis Schweinfurt) erneut einen großen Polizeieinsatz ausgelöst. Der psychisch belastete Mann geriet am Telefon mit einer Bekannten in Streit – dabei gab er Äußerungen von sich, die auf eine Gefährdung für Fremde schließen ließen. Sofort rückten Spezialkräfte der Polizei aus und nahmen den Mann widerstandslos fest: Wenige Stunden nach seiner Entlassung befand sich der 46-Jährige erneut im Bezirkskrankenhaus.

Hintergrund

Bereits Anfang März hatte der psychisch belastete Mann für einen Großeinsatz der Polizei gesorgt. Der 46-Jährige hatte Beiträge in verschiedenen Internetforen veröffentlicht. Sie deuteten auf die psychische Ausnahmesituation hin. Die Beamten rückten zur Wohnung des Mannes an – der war zwar zuhause, öffnete aber die Tür nicht. Weil unklar war, ob der 46-Jährige bewaffnet ist, wurden ein Spezialeinsatzkommando und eine Verhandlungsgruppe nachgefordert. Das SEK konnte den 46-Jähirgen widerstandslos festnehmen. Anschließend kam er ins Bezirkskrankenhaus.