Anzeige

Grafenrheinfeld: Atomkraftwerk ist jetzt brennstofffrei

vor 5 Monaten in Lokales
16080332851531235260atomkraftwerk grafenrheinfeld 6
Foto: Funkhaus Würzburg

Der Rückbau des Atomkraftwerks Grafenrheinfeld hat den nächsten Meilenstein erreicht: Der Reaktor ist jetzt brennstofffrei. Wie der Betreiber Preussenelektra bestätigt sind am Wochenende die letzten 43 Brennstäbe aus dem sogenannten Nasslager herausgeholt worden. Dort lagerten sie seit der Abschaltung des Kraftwerks, vor fünf Jahren, zum Abkühlen. Die Brennstäbe wurden in die Castor-Spezialbehälter geladen.Der Strahlenmüll ist damit aber noch nicht weg aus Grafenrheinfeld. Die Castorbehälter lagern jetzt im Zwischenlager neben dem Kraftwerk. Dieses umstrittene Lager hat eine Betriebsgenehmigung bis zum Jahr 2046 - wohin die insgesamt 54 Castoren letztendlich kommen ist noch unklar - die Endlager-Suche in Deutschland läuft noch.Bis sich beim Rückbau des AKW sichtbar etwas tun wird dauert es übrigens noch einige Jahre: Voraussichtlich 2033 kann mit dem Rückbau der Gebäude begonnen werden.