Anzeige

Lindelbach: Gemeinde lehnt geplanten Steinbruch ab

vor einem Monat in Lokales
Steinbruch Bagger und Maschinen auf Steinen
Foto: Pixabay.com

Der Streit um den geplanten Steinbruch im Randersackerer Ortsteil Lindelbach geht weiter: Eine Firma will ihn betreiben, die Bürgerinitiative „Kein Steinbruch Lindelbach“ ist dagegen. Nun hat sich die Gemeinde erstmals geäußert. Der Bau- und Umweltausschuss lehnte eine entsprechende Ausgrabgenehmigung des Unternehmens ab. Das hat Bürgermeister Sedelmayer auf Nachfrage bestätigt. Die Bürgerinitiative freute sich in einer Mitteilung über diese Entscheidung. Laut dem Bürgermeister ist nun das Bauamt am Landratsamt für das Projekt zuständig. Es soll die Unterlagen schnellstmöglich erhalten. Wie es dort jetzt weitergeht, ist noch unklar. Noch liegt keine Rückmeldung der Behörde vor. Das Landratsamt hat beim geplanten Steinbruch das letzte Wort, erklärte Sedelmayer.

Initiative plant Bürgerentscheid:

Unterdessen plant die Initiative gegen den Steinbruch ihren Bürgerentscheid. Er soll am 25. Juli stattfinden. Die 300 benötigten Unterschriften dafür waren innerhalb eines Wochenendes gesammelt worden. Sollte der Bürgerentscheid erfolgreich sein, darf die Gemeinde ein Jahr ihre Entscheidung gegen den Steinbruch nicht ändern.