Anzeige

A3/Helmstadt: 18-Jährige stirbt bei schwerem Unfall - 9 Verletzte. Die Unfallstelle erstreckt sich über 250 Meter

Topnews
vor einem Monat in Lokales
Polizei im Einsatz Polizeiauto Blaulicht auf dem Warnanzeige auf dem Dach steht UNFALL
Foto: Funkhaus Würzburg

Bei einem schweren Unfall auf der A3 sind in der Nacht zum Freitag neun Menschen verletzt und eine Person ums Leben gekommen. Der Unfall ereignete sich gegen 22 Uhr in Fahrtrichtung Nürnberg, kurz vor Helmstadt. Die genaue Ursache ist noch unklar.

Den Einsatzkräften präsentierte sich auf der Autobahn ein Trümmerfeld über 250 bis 300 Meter Länge. Fünf Fahrzeuge sind in den Unfall verwickel - darunter waren drei Autos, sehr schwer demoliert. Sechs Personen wurden leicht und drei weitere schwer verletzt. Eine 18-Jährige wurde aus einem der Fahrzeuge geschleudert und starb noch an der Unfallstelle.

Es gibt noch keine Erkenntnisse zur Unfallursache. Rund 120 Rettungskräfte waren im Einsatz. Die Autobahn war in Fahrtrichtung Würzburg über 12 Stunden lang gesperrt.