Anzeige

Abtswind: Geldautomat gesprengt - Täter auf der Flucht

Topnews
04.09.2023, 07:50 Uhr in Lokales
Das Tastenfeld eines Bankautomaten
Foto: Pixabay.com

Großer Knall in Abtswind. Dort ist am frühen Montagmorgen ein Geldautomat gesprengt worden. Mit Sprengstoff haben Unbekannte gegen 4:40 Uhr den Automaten einer Volksbank Raiffeisenbank in einem Wohn- und Geschäftshaus in der Hauptstraße in die Luft gejagt.

Die mutmaßlich drei bis vier unbekannten Täter flüchteten in einem dunklen PKW in Richtung Rüdenhausen.

Erste Ermittlungen der Polizei haben ergeben, dass die Täter kein Gas, sondern festen Sprengstoff für die Sprengung verwendet haben.

Dies deute darauf hin, dass sie wohl Teil einer niederländischen Bande seien, die regelmäßig für solche Sprengungen über die Grenze kommt, da die Geldautomaten in den Niederlanden mittlerweile sehr gut gegen solche Angriffe geschützt sind - anders als die Automaten in Deutschland.

Zeugensuche

Das Bayerische Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise:

- Wem sind in der Nacht auf Montag im Bereich der Hauptstraße in Abtswind verdächtige Personen aufgefallen?

- Wer hat im Vorfeld in der näheren Umgebung verdächtige Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit der Geldautomatensprengung stehen könnten?

- Wer kann sonst noch Hinweise zur Tat, den Tätern oder dem Fluchtfahrzeug geben?

Hinweise nimmt das LKA unter der Telefonnummer 089/1212-0 entgegen oder auch jede andere Polizeidienststelle.

Mehr aus Lokales