Anzeige

Bayern / Würzburg: Ab Mittwoch 2G-Regel im Handel

vor einem Monat in Lokales
Kleiderhaken im Handel
Foto: Funkhaus Würzburg

Die 2G-Regel gilt ab Mittwoch bayernweit auch im Einzelhandel. Laut dem Handelsverband Bayern haben sich die Geschäfte schon darauf eingestellt. Dennoch sei es eine schwierige Situation für den Handel. Ähnlich äußert sich auch das Stadtmarketing Würzburg. Die 2G-Kontrollen würden die Probleme noch verschärfen.

Grundsätzlich sei Verständnis für die 2G-Regeln da, trotzdem sei es ein schwerer Schlag für das Weihnachtsgeschäft. Geimpfte werden dringend gebeten, weiterhin in den Geschäften vor Ort einzukaufen.

Im Rahmen der 2G-Regel dürfen nur noch Geimpfte oder Genesene den Einzelhandel mit entsprechendem Nachweis und Ausweis betreten. Ausgenommen sind Läden des täglichen Bedarfs.