Anzeige

Bergtheim: Mann setzt eigene Marihuana-Pflanzen in Brand

vor 2 Monaten in Lokales
Eine Marihuana Pflanze
Foto: pixabay.com

In Bergtheim hat am Donnerstagabend ein Mann seine eigenen Marihuana-Pflanzen in Brand gesetzt. Die Polizei Würzburg Land hatte den Hinweis bekommen, dass ein 43-Jähriger in seinem Garten Marihuana in einem Holzschuppen anbauen würde. Als die Polizei das Grundstück des Mannes überprüfen wollte, hetzte dieser seine beiden aggresiv wirkenden Dobermänner in den Garten. Erst als die Hunde beruhigt werden konnten, war es möglich das Grundstück zu betreten. Währenddessen hatte der Mann seinen Schuppen in Brand gesetzt – wobei er sich leichte Brandverletzungen zuzog. Bei der Festnahme versuchte sich der Mann zu wehren und verletzte sich zusätzlich. Ein Teil der Marihuana-Pflanzen wurde bei dem Feuer zerstört. Gegen den Mann wird jetzt ermittelt.