Anzeige

Berlin/Mainfranken: Erste Bundestagssitzung – diese regionalen Politiker sind dabei

vor einem Monat in Lokales
Das Reichstagsgebäude in Berlin. Hier tagt der Bundestag
Foto: pixabay.com

Einen Monat nach der Bundestagswahl kommen die 736 Abgeordneten am Dienstag zu ihrer ersten Sitzung in Berlin zusammen. Mit dabei: Die sieben Mandatsträger aus Mainfranken – von SPD, CSU, FDP und der Linken.

SPD

Für die SPD gehen zwei mainfränkische Abgeordnete in den Bundestag. Zum einen Bernd Rützel aus Gemünden (Lkr. Main-Spessart). Der 52-Jährige ist bereits seit 2013 Mitglied des Deutschen Bundestages – für den Technischen Oberamtsrat a.D. ist es damit seine dritte Legislaturperiode. Daneben ist es für seinen Parteigenossen Markus Hümpfer aus Schonungen (Lkr. Schweinfurt) die erste Legislaturperiode. Der 29-jährige Ingenieur geht zum ersten Mal nach Berlin.

CSU

Für die CSU gehen drei regionale Politiker nach Berlin. Paul Lehrieder aus Gaukönigshofen vertritt Würzburg bereits zum fünften Mal im Bundestag – der 61-jährige Rechtsanwalt ist seit 2005 Mandatsträger. Für Anja Weisgerber aus Schwebheim (Lkr. Schweinfurt) ist es das dritte Mal. Die 45-jährige Rechtsanwältin ist seit 2013 Mitglied des Deutschen Bundestages. Auch Alexander Hoffmann aus Retzbach (Landkreis Main-Spessart) ist seit 2013 Mandatsträger. Der 46-Jährige ist studierter Jurist.

FDP

Für die FDP ist Andrew Ullmann aus Bundestagsabgeordneter. Der 58-jährige Würzburger ist seit 2017 Mitglied des Deutschen Bundestages. Der Politiker, Arzt und Forscher geht damit zum zweiten Mal in den Bundestag.

Die Linke

Die Linke vertritt Klaus Ernst aus Arnstein (Lkr. Main-Spessart). Der 67-Jährige geht für den Wahlkreis Schweinfurt/Kitzingen nach Berlin. Der Gewerkschaftssekretär ist bereits seit 2005 und damit das fünfte Mal Mitglied des Deutschen Bundestags.