Anzeige

Bischbrunn: Fußgänger auf A3-Seitenstreifen begeht Vielzahl von Straftaten

15.02.2024, 14:30 Uhr in Lokales
Polizeiauto Scheinwerfer vorne A5
Foto: Funkhaus Würzburg

Das geklaute Auto nach dem Unfall stehen lassen und unter Drogen zu Fuß weitergehen – das hat ein 27-Jähriger in der Nacht auf Donnerstag auf der A3 bei Bischbrunn getan.

Vorbeifahrende Autofahrer hatten die Polizei alarmiert, weil der junge Mann auf dem Seitenstreifen unterwegs war. Die Beamten entdeckten kurz darauf nur wenige Kilometer weiter das Pannenauto.

Schnell war klar, dass das Auto und der 27-Jährige zusammengehören – und, dass der Mann wohl unter Drogen stand. Das Auto gehörte ihm aber gar nicht – das hatte der 27-Jährige kurz zuvor gestohlen.

Außerdem hat er keinen Führerschein. Dafür aber einen gefälschten italienischen Personalausweis.

Der 27-Jährge muss sich jetzt wegen einer Vielzahl von Straftaten verantworten.

Mehr aus Lokales