Anzeige

Gräfendorf: Pferd und Reiter aus Schlucht gerettet

11.05.2024, 07:29 Uhr in Lokales
Das Pferd hängt in einer Schlinge und wird aus der Schlucht gehoben
Foto: Kreisbrandinspektion Main-Spessart

Eine spektakuläre Tierrettung haben Feuerwehr und Bergwacht im Gräfendorfer Ortsteil Weikersgrüben am Freitagmorgen geschafft. Ein Reiter war am Donnerstagabend mit seinem Pferd in eine etwa 15 Meter tiefe Schlucht gestürzt.

Der Reiter blieb unverletzt, das Pferd wurde leicht verletzt. Die Rettung aus der steilen Schlucht war aber nicht so einfach möglich. Daher mussten Reiter und Pferd die Nacht in der Schlucht verbringen. Erst am nächsten Tag konnten Feuerwehr und Bergwacht anpacken.

Sie spannten Seile und Winden zwischen den Bäumen und hieften das Pferd schließlich per Flaschenzug aus seiner Lage.

Auch ein örtliches Unternehmen unterstützte die Helfer mit Geräten. Zudem war die ganze Zeit ein Tierarzt dabei, um sich um das Pferd zu kümmern. Insgesamt waren 60 Einsatzkräfte vor Ort in dem Wald.

Mehr zum Thema

Das Pferd steht mit Helfern in der rund 15 tiefen Schlucht
Foto: Kreisbrandinspektion Main-Spessart
Das Pferd wird für die Befreiung aus der Schlucht vorbereitet
Foto: Kreisbrandinspektion Main-Spessart

Mehr aus Lokales