Anzeige

Iphofen: Weinbergbewässerung ist Pilotprojekt in Bayern

vor 2 Monaten in Lokales
Rote Trauben im Weinberg
pixabay.com

Lange wurde darüber diskutiert, nun ist die Weinbergsbewässerung in Iphofen auf dem Weg. Als eines von bayernweit vier Pilotprojekten übernimmt der Freistaat die Hälfte der Kosten von insgesamt 20 Millionen Euro. Die andere Hälfte teilen sich die Stadt Iphofen und die Winzer selbst. Voraussetzung ist allerdings, dass mindestens 75 Prozent der Iphöfer Rebfläche am Projekt beteiligt ist. Die Bewässerung soll über einen Speichersee laufen. Er würde im Winter mit Wasser aus dem Main gefüllt – im Sommer werden die Weinberge dann aus dem Speichersee bewässert.

Auch ein Antrag auf Wasserentnahme des Mains muss noch gestellt werden. Das Projekt soll frühestens im Jahr 2023 umgesetzt werden. Damit soll die Situation für den durch Klimawandel und Hitzeperioden stark beeinträchtigten Weinbau verbessert werden.