Anzeige

Karlstadt: Haftbefehl gegen 22-Jährigen nach Großeinsatz

Topnews
vor 3 Monaten in Lokales
Die Polizei in der Karlstadter Innenstadt nach Beendigung der Bedrohungslage am 8.2.2022
Foto: Funkhaus Würzburg

Nach dem Großeinsatz der Polizei am Dienstag in Karlstadt muss der 22-jährige Mann in U-Haft.

Der Richter erließ Haftbefehl wegen des Verdachts auf Geiselnahme und Bedrohung.

Auslöser war nach den bisherigen Ermittlungen wohl eine Auseinandersetzung zwischen dem Mann und zwei Bekannten, die sich in dem Mehrfamilienhaus aufhielten.

Weil der 22-Jährige dort randalierte, kam die Polizei – der 22-Jährige soll daraufhin eine unbeteiligte 52-Jährige mit einem Messer bedroht und in ihrer Wohnung festgehalten haben.

Bevor der Mann am Dienstagvormittag überwältig werden konnte, war er noch auf das Dach des Mehrfamilienhauses geflüchtet.

Die Polizei war unter anderem mit einem SEK, aber auch einem speziell geschulten Vermittlerteam im Einsatz, weil der 22-Jährige auch Forderungen an die Polizei gestellt hatte.

Zudem waren auch Feuerwehr und Rettungskräfte mit viel Personal vor Ort.

Die Ermittlungen zu den genauen Hintergründen der Tat dauern unterdessen noch weiter an.