Anzeige

Karlstadt: Klimawald-Projekt gestartet

vor 6 Tagen in Lokales
Klimawald Karlstadt zu sehen ist eine Wiese und ein Zaun darum
Foto: Stadt Karlstadt

Bereits im September hat der Karlstadter Stadtrat den sogenannten „Klimawald“ beschlossen – Am Dienstag wird er im Rahmen einer Pflanzaktion mit Schülerinnen und Schülern des Johann-Schöner-Gymnasiums aus Karlstadt offiziell eingeweiht.

Mit dem Klimawald will man den heimischen Forst für die Zukunft rüsten. Auf einer Fläche von 4 Hektar werden dort bestimmte Baumarten gepflanzt, die langfristig gut mit den wärmeren Temperaturen und geringeren Niederschlägen in unserer Region zurechtkommen. Damit soll der Wald auch für die kommenden Generationen gesichert werden.

Im Karlstadter Klimawald sollen künftig pro Hektar rund 3500-4000 Bäume gepflanzt werden. Darunter auch heimische Laubbaumarten wie die Traubeneiche und die Elsbeere.

Die Stadt Karlstadt unterstützt den Klimawald mit 10.000 Euro pro Hektar. Das Geld wird unter anderem in die Anschaffung von Setzlingen und den Unterhalt der Versuchsfläche investiert. Ansonsten hofft man auf Spenden aus der Bevölkerung.

Weitere Informationen zum Klimawald gibt es unter www.karlstadt.de