Anzeige

Karlstadt: Kritik an Abschaffung der Maskenpflicht an Schulen

vor 2 Monaten in Lokales
1609769454corona schule maske pixabay com

Ab Montag soll bayernweit schrittweise die Maskenpflicht an den Schulen fallen. Für Andrea Kotzbauer, Sprecherin des unterfränkischen Realschulverband, ist das der völlig falsche Weg. Die Zahl der Neuinfektionen sei zu hoch, um Lockerungen zu beschließen. Es seien aktuell ohnehin schon sehr viele Schüler und Lehrer in Quarantäne. Ohne Masken sei die Ansteckungsgefahr noch höher – das würde sowohl Schüler als auch Lehrer gefährden.

Laut Kotzbauer hätten die Schüler kein Problem damit, Masken im Unterricht zu tragen. Sie fordert, die Lockerungen zu verschieben.

In Grund- und Förderschulen entfällt die Maskenpflicht im Unterricht ab Montag, eine Woche später auch in allen 5. und 6. Klassen. Das hat das Kabinett am Dienstag beschlossen.