Anzeige

Karlstadt: Unterfränkische SchulKinoWoche startet

04.07.2022, 11:30 Uhr in Lokales
Leerer Kinosaal
Foto: pixabay.com

​Film ab – am Montagmorgen ist in Karlstadt der Startschuss für die unterfränkische SchulKinoWoche gefallen. Bis zum 15. Juli können knapp 8.500 Schüler in Unterfranken interessante Kinofilme sehen, statt die Schulbank zu drücken.

In insgesamt zwölf unterfränkischen Kinos werden rund 45 Filme gezeigt, die auf Unterrichtsfächer abgestimmt sind. Daneben können die Schüler an Kino-Seminaren teilnehmen und sich über die Arbeit hinter den Kulissen informieren. Zu Gast sind unter anderem Filmemacher und Medienprofis.

Los ging‘s im Karlstädter Kino „Burg-Lichtspiele“ mit dem Kinderfilm „Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten“.

Neben Karlstadt nehmen unter anderem auch Kinos in Würzburg, Ochsenfurt, Schweinfurt und Marktheidenfeld an der SchulKinoWoche teil.

In den vergangenen zwei Jahren konnte das Event coronabedingt nicht stattfinden.

Interessante Filme sehen, statt die Schulbank drücken – das ist für rund 8.500 Schüler in Unterfranken ab sofort möglich. Am Montag startet nämlich die unterfränkische SchulKinoWoche – eineinhalb Wochen lang stehen rund 45 Filme in insgesamt zwölf Kinos bereit, die auf Unterrichtsfächer abgestimmt sind.

Los geht’s am Montag im Karlstädter Kino „Burg-Lichtspiele“ – über 100 Grundschüler