Anzeige

Kitzingen: Betrogener zu Bewährungsstrafe verurteilt

vor einem Monat in Lokales
Ein Richterhammer liegt auf dem Tisch, ein Paragraphenzeichen ist daneben
Foto: Pixabay.com

Eine halbe Million Euro verloren und zusätzlich eine Bewährungsstrafe kassiert: Die Hoffnung auf Reichtum hat für einen 62-Jahrigen aus dem Landkreis Kitzingen vor Gericht geendet. Der Mann war offenbar auf Betrüger hereingefallen, die 2014 per Mail vermeintlich billiges Gold angeboten hatten. Jahrelang überwies er dafür Geldbeträge, für die er unter anderem seine Lebensversicherung kündigte und sich verschuldete. Darüber hinaus wurde der Mann selbst zum Betrüger und bestellte auf Namen seiner Schwester und Tochter hochwertige Handys, um diese zu verkaufen. Schließlich hatte der Mann nicht nur 500.000 Euro umsonst ausgegeben, sondern wurde vom Gericht verurteilt: Der 62-Jährige bekam jetzt neun Monate auf Bewährung und muss 80 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten.