Anzeige

Kitzingen: Impfstoff-Verwechslung in zehn Fällen

vor 2 Monaten in Lokales
Corona Covid Impfen Frau Pflaster
Foto: unsplash.com

Im Impfzentrum Kitzingen sind am Freitag zehn Patienten versehentlich mit dem falschen Impfstoff geimpft worden. Statt Moderna erhielten sie Astra Zeneca. Das hat das Rote Kreuz als Betreiber des Impfzentrums mitgeteilt. Es sei ein Fehler bei der Etikettierung des Impfstoffes passiert. Den Fehler bemerkte das Rote Kreuz am Abend bei der Kontrolle der Bestände. Die Betroffenen, aber das das Gesundheitsamt seien informiert worden.

Das Rote Kreuz bedauert den Fehler ausdrücklich. Man werde die Abläufe weiter intensivieren und verbessern. Gleichzeitig sei der Vorgang aber nicht repräsentativ für die Arbeit des Impfzentrums in Kitzingen. Bisher seien dort 41.000 Menschen ohne Fehler geimpft worden.