Anzeige

Kitzingen: Nach Angriff - Hund wurde abgegeben

vor einem Monat in Lokales
Zwei Hunde zeigen ihre Zähne
Foto: Pixabay.com

Der Minibullterrier, der in Kitzingen einen kleinen Jungen attackiert und schwer verletzt hatte, hat die Region verlassen. Laut dem Ordnungsamt der Stadt hat die Halterin den Hund in die Obhut einer erfahrenen Züchterin außerhalb Bayerns abgegeben. Sie habe kein Vertrauen mehr in den Minibullterrier, so die Begründung. Die Ermittlungen zu dem Fall laufen weiter. Es soll geklärt werden, ob ein Strafverfahren gegen die Frau eingeleitet wird. Ihr Hund hatte einen Fünfjährigen am letzten Wochenende angegriffen und am Kopf und im Gesicht schwere Verletzungen zugefügt.