Anzeige

Kitzingen: Planung der Verlegung des Staatsarchivs schreitet voran

vor einem Monat in Lokales
Kitzingen Planung des Staatsarchiv
Foto: Hans-Joachim Wuthenow

Der umstrittene Umzug des Staatsarchivs von Würzburg nach Kitzingen hat einen weiteren Schritt geschafft. Der Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtags hat in seiner Sitzung am Donnerstag Gelder für den ersten Bauabschnitt freigegeben. Damit kann nun die Suche nach einer Baufirma beginnen.

Zunächst soll auf dem Deusterareal in Kitzingen das Baufeld freigeräumt werden. Insgesamt wurde der Neubau des Staatsarchivs in zwei Schritte unterteilt. Im zweiten Schritt wird dann das Gebäude errichtet.

In einer Offensive zur Stärkung des ländlichen Raums hat die Staatsregierung beschlossen, das Staatsarchiv aus der Würzburger Residenz nach Kitzingen zu verlegen. Das hatte für heftige Kritik gesorgt, unter anderem von der Uni, die das Archiv häufig nutzt.