Anzeige

Kitzingen: Prozess nach Vergewaltigung während Epilepsie-Anfall

vor 3 Monaten in Lokales
Ein Richterhammer liegt auf dem Tisch, ein Paragraphenzeichen ist daneben
Foto: Pixabay.com

Während sie bewusstlos war, soll er sie vergewaltigt haben. Das ist der Vorwurf der Staatsanwaltschaft Würzburg gegen einen 24-Jährigen aus Kitzingen.

Im Juni 2020 soll der Angeklagte sich mit einer Freundin von ihm in seiner Wohnung getroffen haben. Die heute 18-Jährige leidet unter Epilepsie, immer wieder kommt es bei ihr zu Anfällen. So auch am Tattag, wodurch sie bewusstlos wurde. Die Bewusstlosigkeit soll der Angeklagte ausgenutzt haben, um das Mädchen auszuziehen und sie zu vergewaltigen.

Der Prozess beginnt am Dienstag vor dem Amtsgericht Kitzingen.