Anzeige

Kitzingen: Stadtrat entscheidet über neue Obdachlosenunterkunft

vor 13 Tagen in Lokales
Eine obdachlose Person sitzt mit einer Reisetasche vor einer Mauer
Foto: Pixabay.com

Der Stadtrat in Kitzingen befasst sich am Donnerstagabend (18:30 Uhr) unter anderem mit dem umstrittenen Notwohngebiet in der Egerländer Straße. Hier sollen eine neue Obdachlosenunterkunft für 30 Personen sowie zehn Sozialwohnungen entstehen. Hintergrund ist, dass die Gebäude in die Jahre gekommen sind und der soziale Brennpunkt entschärft werden soll.

Das Notwohngebiet hatte wegen der schlechten Zustände deutschlandweit für Schlagzeilen gesorgt. Die Stadt richtete danach als ersten Schritt eine Sozialberatung als Anlaufstelle für die Bewohnerinnen und Bewohner ein. Das sind Obdachlose, aber auch Menschen mit sozialen, finanziellen oder Suchtproblemen. Jetzt soll es mit der Erneuerung der Gebäude weitergehen.