Anzeige

Kitzingen: Steigende Inzidenz – Corona-Ausbruch in Großbetrieb

vor einem Monat in Lokales
PCR-Test
Foto: pixabay.com

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Kitzingen wird in den kommenden Tagen wieder über 100 steigen. Am heutigen Mittwoch liegt sie bei 91 – laut Gesundheitsamt sind aber alleine heute 42 neue Fälle dazugekommen. Der Anstieg sei hauptsächlich auf den Corona-Ausbruch in einem Großbetrieb in Albertshofen zurückzuführen. Alleine von dort stammen 27 der neuen Fälle. Am Montag wurde dort eine Reihentestung durchgeführt. Ein Großteil der erkrankten ausländischen Arbeitskräfte ist ungeimpft. Am Freitag soll es eine Schnelltestung geben, eine zweite PCR-Reihentestung ist für Montag geplant.

Daneben sind auch weitere Senioren und Mitarbeiter aus einem Seniorenheim in Volkach positiv auf das Virus getestet worden. Insgesamt sind dort 21 Menschen an Corona erkrankt, davon 14 Bewohner. Die betroffenen Senioren sind alle geimpft und haben keine bis milde Symptome.

Außerdem sind im Landkreis Kitzingen weiterhin 13 Schulen und vier Kitas mit jeweils einzelnen Fällen betroffen.