Anzeige

Kreis Kitzingen: Waffen und Munition nicht selbstständig entsorgen

vor einem Monat in Lokales
Munition auf einem Holztisch
Foto: pixabay.com

In den vergangenen Monaten gab es im Kreis Kitzingen vermehrt Waffen- und Munitionsfunde. Sie stammen beispielsweise aus Entrümpelungen oder Haushaltsauflösungen bei Sammlern oder Jägern. Die Kitzinger Polizei mahnt nun zum richtigen Umgang mit solchen Funden.

Waffen und Munition sollten nicht selbständig entsorgt werden. Sie seien zum Beispiel kein Fall für die Restmülltonne. Besser sei es, die Polizei unter der 110 anzurufen. Das sei auch der Fall, wenn zum Beispiel eine Granate im Garten oder auf dem Dachboden entdeckt wird. Von einer Schachtel Munition gehe zwar vergleichsweise wenig Gefahr aus, man wisse aber nie. Wer Waffen bei sich zuhause aufbewahren will, muss prüfen, welche Voraussetzungen dafür gelten.