Anzeige

Kreis Würzburg: Ab Mittwoch Hochwasser-Soforthilfen

vor einem Monat in Lokales
Reichenberg nach der großen Überflutung
Foto: Funkhaus Würzburg

Nach den schweren Unwettern vor rund vier Wochen können ab Mittwoch auch Betroffene aus dem Kreis Würzburg Hochwasser-Soforthilfen beantragen. Reichenberg hatte nach Starkregen und Gewitter sogar zwei Mal innerhalb einer Woche unter Wasser gestanden. Der Freistaat Bayern hat jetzt den möglichen Empfängerkreis vergrößert.

Ansprechpartner ist das Landratsamt, das die Formulare digital oder in Papierform zur Verfügung stellt. Das Geld wird überwiesen oder bar ausgezahlt. Bei existenziellen Notlagen können laut dem Finanzministerium grundsätzlich bis zu 100 Prozent der Schäden erstattet werden. Pro Haushalt sind maximal 5.000 Euro vorgesehen. Für Ölschäden an Wohngebäuden werden bis zu 10.000 Euro gewährt. Allerdings reduziert sich das Geld um die Hälfte, wenn ein Versicherungsschutz möglich gewesen wäre.

Kontakt:

Herr S. Weberbauer; Telefon: 0931 8003-5068; [email protected]

Frau S. Ferchichi; Telefon: 0931 8003-5067; [email protected]

Die Dokumente werden auch im Rathaus Reichenberg ausgelegt.