Anzeige

Landkreis Kitzingen: Polizeiauto während Corona-Demonstration beschädigt

vor 3 Monaten in Lokales
1612262959blaulicht polizei

Rund 500 Menschen haben sich am Montagabend in Kitzingen in der Innenstadt versammelt, um ihren Unmut über die aktuellen Coronamaßnahmen kundzutun. Die Veranstaltung war angemeldet, die Teilnehmer hielten sich an Abstand und Auflagen des Landratsamtes.

Anders in Wiesentheid. Dort haben sich am Abend mehrere Gruppen zu einer unangemeldeten Kundgebung versammelt. Die Polizei hat daraufhin angeordnet, dass die Versammlung nur an einem festen Ort stattfinden darf, mit ausreichend Abstand unter den Teilnehmenden.

Dennoch löste sich eine Gruppe von rund 60 Menschen und zog durch Wiesentheid. Da sie trotz mehrfacher Aufforderung nicht stoppten, nahmen die Beamten die Personalien auf und leiteten gegen zehn Personen ein Bußgeldverfahren ein. Während der Versammlung hat ein bislang Unbekannter zudem den Hinterreifen eines Polizeiwagens zerstochen.

Auch in Volkach versammelten sich Menschen zu einer unangemeldeten Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen. Sie zündeten Kerzen an und zogen anschließend durch die Stadt. Die Versammlung verlief friedlich.