Anzeige

Landkreis Würzburg: Einsatzkräfte kehren aus Schwaben zurück

03.06.2024, 18:37 Uhr in Lokales
Rueckkehr Unwetterhilfe Kontingent Sandsack by Markus Fleder
Foto: Markus Fleder

Knapp 120 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus dem Landkreis Würzburg waren am Samstag in das Hochwassergebiet im Landkreis Günzburg gefahren, um die Einsatzkräfte dort zu unterstützen. Jetzt sind sie in den Kreis Würzburg zurückgekehrt. 1200 befüllte Sandsäcke hatten die Einsatzkräfte dabei. Vor Ort füllten sie noch rund 35.000 weitere Sandsäcke auf, um den Menschen bei der Sicherung ihrer Wohnhäuser zu helfen.

Sonntagnacht mussten Einsatzkräfte Rückzug antreten

In der Nacht auf den Sonntag waren die Wassermassen so erheblich geworden, dass die Feuerwehrleute ihren Einsatz unterbrechen mussten. Nichtsdestotrotz seien die Menschen vor Ort sehr dankbar für die Einsatzkräfte aus dem Landkreis Würzburg gewesen. Seit Montagmorgen gehen die Pegel im Kreis Günzburg zurück. Die Einsatzkräfte aus dem Landkreis Würzburg konnten abziehen und sind am Montagnachmittag wieder am Katastrophenschutzzentrum in Klingholz angekommen.

Mehr aus Lokales