Anzeige

Landkreis Würzburg: Haushalt 2022 vorgestellt

vor 3 Tagen in Lokales
Verschiedene Geldscheine aufgefächert
Foto: Funkhaus Würzburg

Das Landratsamt Würzburg hat am Mittwoch den Haushaltsentwurf für 2022 vorgestellt. Rund 32 Millionen Euro möchte der Landkreis in diesem Jahr investieren. Schwerpunkte sind dabei die Bereiche Bildung, ÖPNV und Sicherheit.

Geld soll dabei vor allem in Schulsanierungen, -Erweiterungen und Neubauten und den Ausbau von Kreisstraßen fließen. Das Feuerwehrzentrum in Klingholz bekommt eine Erweiterung. In Gaukönigshofen soll eine Förderschule entstehen, knapp 1 Millionen Euro fließen in das Radwegeförderprogramm des Landkreises. Dafür plant der Landkreis neue Kredite in Höhe von 14 Millionen Euro.

Gemeinden sollen mehr zahlen

Die Gemeinden im Landkreis sollen künftig zudem einen höheren Teil ihrer Steuereinnahmen abtreten. Statt bislang 37 sollen es jetzt 41 Prozent sein. Mit dieser sogenannten Kreisumlage finanziert der Landkreis sich und seinen Haushalt. Im Gegenzug werden daraus auch die Projekte finanziert, die allen Gemeinden im Landkreis gemeinsam zugutekommen.

Der Kreisrat muss diesem Haushaltsentwurf noch zustimmen.