Anzeige

Landkreis Würzburg: Preis für Energieprojekte verliehen

22.10.2022, 08:00 Uhr in Lokales
Verschiedene Geldscheine aufgefächert
Foto: Funkhaus Würzburg

Neun Preisträger sind am Donnerstag mit dem Bürgerenergiepreis ausgezeichnet worden – davon zwei aus dem Landkreis Würzburg. In diesem Jahr wurden auch die Preisträger der Jahre 2020 und 2021 ausgezeichnet, da in den letzten Jahren coronabedingt keine Preisübergabe möglich war.

Ausgezeichnete Projekte

Für 2020 wurde die Agenda-21-Gruppe aus Ochsenfurt mit ihrem Projekt „Energieeinsparungen bei Kommunen“ ausgezeichnet. Die Gruppe hat ein Energiesparkonzept entwickelt. Für ihren Einsatz hat die Gruppe ein Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro bekommen.

In diesem Jahr darf sich der DJK SV Riedenheim Jahr über den Preis freuen – sie haben das Sportheim und die Sportstätten saniert. Das Ziel: langfristig soll das Sportheim klimaneutral und größtenteils autark betrieben werden. Verschiedene Maßnahmen, um das Ziel zu erreichen wurden bereits umgesetzt. Die alte Ölheizung wurde durch eine neue Holz Pelletheizung ausgetauscht und auf dem Dach wurde eine Photovoltaikanlage angebracht. Für sein Engagement hat der Sportverein 4.000 Euro Preisgeld erhalten.

Bürgerenergiepreis

Gemeinsam mit der Regierung von Unterfranken verleiht die Bayernwerk Netz GmbH jährlich den Energiepreis – damit sollen die Menschen geehrt werden, die sich für ein nachhaltiges Bayern einsetzten.

Kindergärten, Schulen, Vereine oder Privatpersonen können sich ganzjährig für den Preis bewerben. Die Bewerbungsunterlage findet ihr hier.

Mehr aus Lokales