Anzeige

Mainfranken: Corona – Todesfälle und Entwicklung am Dienstag

vor 6 Monaten in Lokales
Das Coronavirus Corona als Darstellung (grün) im Vordergrund das Virus im Hintergrund ein DNA-Strang
Foto: Pixabay.com

In der Stadt Würzburg gibt es einen weiteren Corona-Toten. Es handelt sich laut Landratsamt um einen 84-Jährigen, der in einer Würzburger Klinik verstorben ist. Der Mann war zuvor positiv auf Corona getestet worden. Es ist der 100. Corona-Todesfall in Würzburg.

Entwicklung der Pandemie:

Die Corona-Inzidenzen pendeln in Mainfranken weiter. Das zeigen die aktuellen Zahlen vom Robert-Koch-Institut. Den höchsten Wert hat der Landkreis Main-Spessart mit etwa 135. Aufgrund der hohen Inzidenz ist dort ab heute die Corona-Notbremse gezogen worden. Das heißt: Der Inzidenzabhängige Handel darf nur noch Click und Collect anbieten, es gibt eine nächtliche Ausgangssperre und Treffen sind nur mit einer weiteren Person erlaubt.

Danach folgt im Mainfranken-Vergleich die Stadt Würzburg mit rund 62. Die Inzidenz ist seit Montag leicht gesunken. Im Landkreis Würzburg liegt die Corona-Inzidenz den ersten Tag über der Marke von 50. Sie beträgt etwa 55. Kitzingen hat weiter die niedrigste Inzidenz in Bayern. Am Dienstag liegt sie bei rund 21.

Entwicklung in Schweinfurt:

Im Landkreis Schweinfurt hat die Corona-Inzidenz den zweiten Tag in Folge die Marke von 50 überschritten. Sie liegt jetzt bei 61. Bleibt der Wert am Mittwoch weiter so hoch, treten ab Freitag wieder strengere Kontaktbeschränkungen in Kraft. In der Stadt Schweinfurt ist der Wert weiter stark angestiegen. Er liegt nun bei rund 105.

Aktuell Betroffene Einrichtungen in Würzburg:

Schulen in der Stadt:

- Josef Greising Berufsschule, pos. Schüler, Quarantäne voraussichtliches bis 16.3.2021, britische Virusvariante

- FOS/BOS Würzburg, vier Schüler, 2 davon mit britischer Variante unabhängig voneinander pos. aber nur zwei Schüler waren im infektiösen Zeitraum in der Schule, Quarantäne voraussichtlich bis 17.3., 18.3.,19.3.2021 bzw. 23.03.2021je nach Kontakt)

- Berufsfachschule für Pflege, pos. Schülerin, Quarantäne bis voraussichtlich 19.3.2021, britische Virusvariante

- Hans-Schöbel-Schule Zentrum für Körperbehinderte, eine Pflegekraft, Quarantäne voraussichtlich bis 25.3.2021

- BFZ Würzburg Berufsfachschule Altenpflege/- Hilfe, pos. Schüler, Quarantäne voraussichtlich 26.03.2021

- Adalbert-Stifter-Volksschule, pos. Kind, Quarantäne voraussichtlich bis 23.03.202, britische Variante

Schulen im Landkreis:

- Grund und Mittelschule Waldbüttelbrunn, pos. Kind, Quarantäne voraussichtlich bis 15.3.2021, britische Variante

- Astrid-Lindgren-Schule Helmstadt + GS Zell am Main, eine Lehrerin (in beiden Schulen tätig), Quarantäne voraussichtlich bi 18.3. bzw. 16.3.2021 (je nach Kontakt), britische Variante

- Gymnasium Veitshöchheim, 2 pos. Schüler, Quarantäne voraussichtlich bis 22.3 und 25.3.2021, bei einem Schüler Verdacht auf britische Variante

- Eichendorff Schule Gerbrunn, pos. Schülerin, Quarantäne voraussichtlich bis 22.3.2021, Variante

- Grundschule Eibelstadt, pos. Schülerin, Quarantäne voraussichtlich bis 19.3.2021, Variante

- Grundschule Eisingen, pos. Schülerin, Quarantäne voraussichtlich bis 24.3.202, britische Variante

- Grundschule Randersacker, pos. Kind; Quarantäne voraussichtlich bis 26.03.2021, Verdacht auf britische Variante


Kindertagesstätten in der Stadt:

- Johanniter Kita Unterdürrbach, pos. Kind, Quarantäne voraussichtlich bis 15.3.2021

- Arche Noah Kita Lengfeld, zwei Mitarbeiter (hatten keine Kontakte untereinander), Quarantäne voraussichtlich bis 16 bzw.19.3.2021 1 Person mit britscher Variante

- Kindergarten St. Elisabeth,2 pos. Erzieher und vier pos. Kinder in verschiedenen Gruppen, Quarantäne voraussichtlich bis 19.3.2021 bzw.26.03.2021 britische Variante


Kindertagesstätten im Landkreis:

- Kath. Kindergarten St. Nikolaus, Gerbrunn, 2 pos. Kinder, Quarantäne voraussichtlich bis 19.3. bzw. 23.3.2021 (je nach Kontakt), britische Variante

- Kath. St. Nikolaus Eibelstadt, pos. Kind, Quarantäne voraussichtlich bis 19.3. bzw. 22.3.2021 (je nach Kontakt) Verdacht auf britische Virusvariante

- Kindergarten rechts des Mains Ochsenfurt, 7 pos. Kinder in einer Gruppe, 1 pos. Erzieherin Quarantänedauer wird gerade ermittelt.

- Philippus Kinderhaus Waldbrunn, 6 Kinder pos. in verschiedenen Gruppen und 1 Erzieherin, Quarantäne voraussichtlich bis 23.3 bzw.24.03.2021 ( je nach Kontakt) britische Variante

- Kath. Kindergarten die kleinen Strolche Bergtheim, pos. Kind, Quarantäne voraussichtlich bis 23.03.2021

Neu dazugekommen in Main-Spessart:

KiTa St. Johannis Karlstadt: Eine Person wurde positiv getestet, die betroffenen Personen befinden sich bis 23. März in Quarantäne.