Anzeige

Mainfranken: Corona-Inzidenzen am Sonntag und Änderungen der Corona-Maßnahmen

Topnews
vor 6 Monaten in Lokales
Das Coronavirus Corona als Darstellung (grün) im Vordergrund das Virus im Hintergrund ein DNA-Strang
Symbolbild: pixabay.com

Die Corona-Inzidenzen in der Region steigen fast überall wieder an. Das geht aus den neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) hervor.

Für die Stadt Würzburg meldet das RKI am Sonntag einen 7-Tage-Inzidenzwert von 63,3, im Landkreis Würzburg beträgt er 48,7. Da der Landkreis Würzburg am Samstag den dritten Tag in Folge einen Inzidenzwert von 35 überschritten hatte, gilt hier ab Montag wieder eine Verschärfung der Corona-Maßnahmen. Das gilt im Landkreis Würzburg ab Montag, den 15. März:

- Eine Kontaktverschärfung: Ab Montag dürfen sich nur noch zwei Haushalte mit maximal fünf Personen treffen. Kinder unter 14 Jahren werden bei der Berechnung nicht mitgezählt.

- Der inzidenzabhängige Einzelhandel (1 Kunde pro 10/20qm, je nach Verkaufsfläche), Museen, Galerien, Gedenkstätten, zoologische und botanische Gärten dürfen geöffnet sein. Ein ausgearbeitetes Schutz- und Hygienekonzept muss vorliegen, der Mindestabstand von 1,50 Metern muss eingehalten werden können. Für die Besucher*innen besteht FFP2-Maskenpflicht.

- Für Sport gilt folgendes: Kontaktfreier Sport in Gruppen von bis zu 10 Personen im Freien ist erlaubt, bei Kindern dürfen es maximal 20 Kinder bis 14 Jahre sein.

Der Landkreis Kitzingen ist in Mainfranken aktuell der Landkreis mit dem niedrigsten Inzidenzwert – der Wert beträgt hier am Sonntag laut RKI 12,1. Der Landkreis Main-Spessart im Gegensatz hat den höchsten Wert in der Region. Für den Landkreis Main-Spessart meldet das RKI am Sonntag einen Inzidenzwert von 138,7. Damit wurde hier den dritten Tag in Folge der Wert von 100 überschritten. Deshalb treten hier die größten Verschärfungen der Corona-Maßnahmen ab Dienstag, den 16. März, in Kraft.

In der Stadt Schweinfurt liegt der 7-Tage-Inzidenzwert am Sonntag laut RKI bei 82,4, im Landkreis Schweinfurt beträgt er 43,3.

Eine Übersicht über die inzidenzabhängigen Corona-Regelungen und die aktuellen Fallzahlen gibt es auf unserer Seite „Coronazahlen und aktuelle Regeln“.