Anzeige

Mainfranken: Das sind die aktuellen Corona-Zahlen am Dienstag

vor 8 Monaten in Lokales
Eine Darstellung des Coronavirus in rot
Symbolbild: pixabay.com

Die Corona-Infektionszahlen im Landkreis Kitzingen pendeln weiter kurz unter der 100. Das Robert-Koch-Institut meldet am Dienstag einen Wert von 96,5. Allein am an diesem Tag wurden laut Gesundheitsamt über 20 neue Fälle gemeldet. Demnach sind über die Hälfte davon auf einen Corona-Ausbruch im Kindergarten Friedenskirche in Kitzingen zurückzuführen. Er war bereits vergangene Woche geschlossen worden, nachdem dort die britische Mutation aufgetaucht war. Mittlerweile seien 28 Kinder und Erzieher positiv getestet worden, dazu gebe es weitere Fälle aus dem familiären Umfeld.

Im Landkreis Main-Spessart dagegen sinken die Zahlen immer weiter. Bei 90 liegt die Inzidenz hier. Nur zwei neue Fälle wurden gemeldet. Seit Dienstag gelten im Spessart erstmals Lockerungen.

Einen leichten Anstieg der Corona-Zahlen gibt es dagegen in Stadt und Landkreis Würzburg. Eine Inzidenz von 73,5 meldet das RKI für die Stadt, 66 für den Landkreis. Es gibt hier am Montag acht beziehungsweise 16 neue Covid-Fälle.

Infos zum Impfzentrum in Kitzingen

Das Impfzentrum in der Klinik Kitzinger Land stellt zum Mittwoch den Betrieb ein. Geimpft wird dann ab Donnerstag im Impfzentrum 2 am Marshall-Height-Ring. Wer noch einen Termin für die Zweitimpfung im alten Impfzentrum vereinbart hat, erhält diese dann im Impfzentrum 2. Außerdem weist das Gesundheitsamt noch einmal deutlich darauf hin, dass niemand sich vor Ort einen Impfstoff aussuchen kann. Wie der Leiter des Impfzentrums, Matthias Heckelt, erklärt, gibt es immer wieder Diskussionen, weil Menschen zwar für einen Termin mit AstraZeneca eingeladen wurden, dann aber einen anderen Impfstoff verabreicht bekommen möchten. Das sei nicht möglich. Wer das nicht möchte, solle seinen Termin direkt online oder telefonisch absagen. Dann müsse man sich für einen neuen Termin allerdings wieder hintenanstellen.