Anzeige

Mainfranken: Das sind die aktuellen Impfquoten in der Region

vor 3 Monaten in Lokales
Corona Covid Impfen Frau Pflaster
Foto: unsplash.com

Bei den meisten Corona-Impfungen, die aktuell in Mainfranken durchgeführt werden, handelt es sich um Booster-Impfungen. Das geht aus den aktuellen Impfzahlen der Gesundheitsämter hervor. So steigen die Quoten bei den Zweitimpfungen nur noch gering an – unterdessen ist die Nachfrage nach Auffrischungsimpfungen weiterhin hoch.

Demnach sind im Raum Würzburg sowie in Kitzingen mittlerweile weit mehr als die Hälfte der Bürger bereits zum dritten Mal geimpft. Im Raum Würzburg sind es rund 57 Prozent, im Kreis Kitzingen mehr als 58 Prozent. Damit liegen beide Regionen deutlich über dem bayern- sowie bundesweiten Schnitt. Bayernweit sind es 51 Prozent, bundesweit 53 Prozent.

Der Kreis Main-Spessart wiederum liegt bei den Auffrischungsimpfungen unter den überregionalen Vergleichswerten. Hier sind weniger als die Hälfte der Landkreisbewohner inzwischen geboostert.

Unterdessen haben sich die Quoten bei den vollständig Geimpften kaum verändert. Weiterhin haben rund 78 Prozent der Würzburger den vollständigen Impfschutz, im Kreis Kitzingen sind es knapp 77 Prozent. Auch hier weist der Kreis Main-Spessart die geringste Quote im regionalen Vergleich auf: Etwas mehr als zwei Drittel der Kreisbewohner haben zwei Impfungen erhalten.