Anzeige

Mainfranken: Fähren sollen Unesco-Weltkulturerbe werden

vor einem Monat in Lokales
Die Mainfähre in Obereisenheim mit einem Auto drau
Foto: Armin Drescher

Die Mainfähren in Mainfranken könnten künftig zum Weltkulturerbe der Unesco gehören. Eine Interessengemeinschaft bereitet alles dafür vor. Dazu gehören Wipfeld, Eisenheim, Nordheim und Volkach. Anfang August ist eine weitere Veranstaltung geplant, dabei wollen sich die Mainfähren aus Dettelbach und Albertshofen der IG anschließen. Noch im Frühherbst sollen die Unterlagen eingereicht werden. Von der Aufnahme ins Weltkulturerbe erhofft die IG sich Anerkennung, Wahrnehmung und die Aussicht auf Förderung.

Viele Pendler, Anwohner und Urlauber nutzen die Fähren am Main wie in Nordheim oder Fahr. Probleme machen aber künftig die offenen Schwimmkörper, die ab 2029 nicht mehr erlaubt sind. Ein Umbau zum geschlossenen und damit wasserdichten Schwimmkörper ist allerdings häufig nicht machbar und eine neue Fähre mehr als eine Million Euro teuer.