Anzeige

Mainfranken: IHK begrüßt 3G-Regel am Arbeitsplatz

vor 25 Tagen in Lokales
Das Logo der Industrie- und Handelskammer IHK in Würzburg
Foto: Funkhaus Würzburg

Ab Dienstag gelten bayernweit und damit auch in Mainfranken die verschärften Corona-Maßnahmen der ROTEN Krankenhausampel. Darunter: Die 3G-Regel am Arbeitsplatz. Die IHK Würzburg-Schweinfurt begrüßt die Verschärfung: Die ROTE Ampel sehe angemessene Regeln vor, das Infektionsgeschehen einzudämmen. Viele Unternehmen seien jetzt erstmals in der Lage, den Impf-, Genesenen- oder Test-Status ihrer Mitarbeiter einzusehen – das sei längst überfällig gewesen, so die IHK Würzburg-Schweinfurt. Auch wenn die strengeren Regeln den Aufwand für die meisten Betriebe erhöhen, sei das allemal besser als ein erneuter Lockdown.

Unterdessen ruft die IHK die Unternehmen dazu auf, weiterhin für die Impfung unter ungeimpften Mitarbeitern zu werben. Arbeitsrechtlich seien notfalls auch Bonuszahlungen für Geimpfte möglich, so die IHK