Anzeige

Mainfranken: Impfstoff in der gesamten Region knapp

Topnews
vor einem Monat in Lokales
Corona Covid Impfen Impfung Symbolbild
Foto: unsplash.com

In ganz Mainfranken wird der Impfstoff knapp. Das melden die Landratsämter Würzburg, Kitzingen und Main-Spessart. Es komme zu drastischen Unterschieden zwischen den bestellten und den für nächste Woche angekündigten Impfstoff-Mengen. Die Impfstoffknappheit betrifft die Impfzentren, die mobilen Teams sowie die Arztpraxen. Der Sprecher der Hausärzte in Unterfranken, Christian Pfeiffer, spricht wörtlich von einem "Impfturbo ohne Treibstoff".

In Würzburg können aufgrund der Impfstoff-Knappheit am Freitag doch keine neuen Impftermine vergeben werden. Ein Krisenstab soll nun besprechen, wie die Impfungen in der kommenden Woche ablaufen werden.

Auch in Main-Spessart können keine Termine gebucht werden. Für das Kitzinger Impfzentrum wurde für die kommende Woche nur etwa die Hälfte des bestellten Impfstoffes angekündigt. Impfen in den Marshall Heights sei daher für die kommende Woche nur noch mit Termin möglich – ohne Ausnahme.