Anzeige

Mainfranken: Knapp 23 Millionen Euro für Schul- und Kita-Projekte

11.06.2024, 05:18 Uhr in Lokales
Eine Hand nimmt Geldscheine aus einer Kasse
Foto: Pixabay.com

Mit fast 23 Millionen Euro unterstützt der Freistaat Bayern in diesem Jahr die Sanierung und den Bau von Kindergärten, KiTas und Schulen. Die Gelder wurden am Montag offiziell zur Verfügung gestellt.

Mit 7,9 Millionen Euro fließt das meiste Geld in den Landkreis Kitzingen. Alleine 1,65 Millionen davon sind für die Sanierung der Sportplätze an Grund- und Mittelschule vorgesehen.

In den Landkreis Würzburg gehen insgesamt 6,6 Millionen Euro, fast 1,2 Millionen werden für die Generalsanierung der Grund- und Mittelschule in Margetshöchheim gebraucht.

Der größte Einzelbetrag im Kreis Main-Spessart ist mit 1,35 Millionen für die Sanierung und Erweiterung von Gymnasium und Realschule in Gemünden vorgesehen. Insgesamt überweist der Freistaat rund 5 Millionen Euro nach Main-Spessart.

Für die Stadt Würzburg sind 3,2 Millionen Euro vorgesehen. Einer der Schwerpunkte dabei ist die Erweiterung des Wirsberg-Gymnasiums, die mit 530.000 Euro unterstützt wird.

Mehr aus Lokales