Anzeige

Mainfranken: Mainpegel steigt weiter - Meldestufe 1 in Würzburg erreicht

Topnews
07.01.2022, 11:42 Uhr in Lokales
Das Hochwasser bei Randersacker
Foto: Funkhaus Würzburg

Der Pegel des Mains steigt weiter. In Würzburg hat er in der Nacht auf Freitag die Marke von 3,40 Metern überschritten. Damit gilt nun Meldestufe 1 und die Schifffahrt in diesem Bereich des Mains ist gestoppt.

Unterdessen ist eine Hochwasser-Vorwarnung für den Landkreis Kitzingen aufgehoben worden.

Der aktuelle Pegel in Würzburg von 3,58 Metern (Stand 17:00 Uhr) zeigt Auswirkungen: Der Radweg bei Randersacker ist überflutet (Bild), die Unterführung an der B13 bei Sommerhausen steht teilweise ebenfalls unter Wasser.

Autofahrer sollen Mainkai-Parkplatz in der Sanderau räumen

Auch am Parkplatz am Würzburger Mainkai in der Sanderau steht nun das Wasser. Die Polizei fordert alle Autobesitzer dort auf, ihre Fahrzeuge zu entfernen. Die Corona-Teststrecke am Stadtstrand darf zunächst noch stehen bleiben.

Höhepunkt am Samstag erwartet

Der Hochwassernachrichtendienst Bayern geht von weiter steigenden Pegeln aus. Laut den Prognosen dürfte der Pegel in Würzburg bis zum Samstag aber nicht über etwa 3,80 Meter steigen.