Anzeige

Mainfranken: Mehrere Flächenbrände und eine Feuerwehrübung

Topnews
12.07.2023, 05:35 Uhr in Lokales
Feuerwehrleute stehen auf einem abgebrannten Feld
Foto: Funkhaus Würzburg

Die Feuerwehren in Mainfranken mussten am Dienstag wieder zu mehreren Flächenbränden ausrücken.

Eine Rauchwolke war am Dienstagmittag beispielsweise über dem Würzburger Stein sichtbar. Grund war ein erneuter Flächenbrand – diesmal an der Oberdürrbacher Straße. Rund 3.000 Quadratmeter Weizenfeld sind dort abgebrannt.

Erneut Brand direkt an der Autobahn

Ebenfalls einen Flächenbrand gab es am Dienstagnachmittag erneut an der A3 bei Theilheim. Hier brannte die Böschung. Ganz in der Nähe hatte es bereits vergangenen Donnerstag, direkt an der Autobahn gebrannt.

Feuerwehr Volkach übt mit kontrolliertem Feldfeuer

Rauchwolken waren am Dienstagabend dann auch zwischen Volkach und Fahr zu sehen. Hier handelte es sich allerdings um eine Übung. Die Feuerwehr Volkach hat dort kontrolliert ein Feld in Brand gesetzt, um solche Löscheinsätze zu trainieren.

Feuergefahr weiterhin hoch

Die Feuerwehren appellieren dringend an die Bevölkerung, keine Zigarettenkippen einfach wegzuwerfen. Durch anhaltende Trockenheit reicht oft ein einziger Funke, um einen Flächenbrand zu verursachen. Trotz Regens in der Nacht zum Mittwoch bleibt die Gefahr von Wald- und Wiesenbränden weiter hoch.

Mehr zum Thema

Feuerwehrleute löschen ein brennendes Feld. Das Bild stammt von einer Übung
Foto: Funkhaus Würzburg

Mehr aus Lokales