Anzeige

Mainfranken: Night of Light als Zeichen für die Kulturszene

vor 4 Monaten in Lokales
Falkenhaus Wuerzburg
Foto: Funkhaus Würzburg

In Mainfranken leuchten am Dienstagabend wieder einige Gebäude in Rot bei der „Night of Light“. Das Motto dahinter lautet: „Alarmstufe Rot“. Denn die Kulturszene kommt nur langsam wieder in Fahrt, viele bangen weiter um ihre Existenz. In Würzburg werden unter anderem die Stadtbibliothek, der Kulturspeicher und der Fachbereich Kultur der Stadt in der Turmgasse rot angestrahlt – als Zeichen der Hoffnung und Solidarität.

Aber auch in Randersacker, Kleinrinderfeld, Triefenstein und Großlangheim gibt es am Dienstagabend rote Gebäude – auch bei Privatpersonen. Im vergangenen Jahr wurden bei der Night of Light mehr als 9.000 Gebäude in ganz Deutschland in rotes Licht getaucht.